Wer sich entschließt, seinen Urlaub in Deutschland zu verleben muss keinesfalls befürchten, nicht genügend Auswahlmöglichkeiten bezüglich unterschiedlichster Urlaubsgestaltung zu haben. Mit den Küsten an Nord- und Ostsee und den ihnen vorgelagerten Inseln, einer weitläufigen Seenlandschaft in den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, mehreren attraktiven Mittelgebirgen, der südlichen Voralpenregion und vielen sehenswerten Städten stellt sich Deutschland den in- und ausländischen Touristen als ideales Urlaubsland vor.

Alle bereits genannten und zahlreiche weitere kleinere Urlaubsregionen Deutschlands bieten zwei zusätzliche Vorteile. Sie alle sind eng beieinanderliegend auf einer relativ kleinen Fläche zu finden, die mit 876 km ihre größte Nord-Süd-Ausdehnung und mit 640 km die größte Ost-West-Ausdehnung besitzt. Dabei ist zu verzeichnen, dass die jeweiligen Urlaubsregionen alle in einer gemäßigten Klimazone liegen, deren Temperaturniveau sich überdurchschnittlich hoch zeigt.

Sommerurlaub an Deutschlands Küsten

Zu den zweifellos größten Attraktionen an der Nordseeküste zählt das der Küste vorgelagerte Wattenmeer. Wer dieses sehr dynamische aber auch sensible Ökosystem während seines Urlaubs kennenlernen möchte, der kann sowohl eine der Nordseeinseln wie Sylt, Borkum oder Norderney aber auch Städte wie Cuxhaven, Husum oder Sankt-Peter-Ording als Urlaubsziel wählen.
Zahlreiche Seebäder aber auch alte Hansestädte laden entlang der Ostseeküste zum Baden und Relaxen, zu Wassersport oder Wellness und gemütlichen Stadtbummeln ein. Lübeck mit dem vorgelagerten Timmendorfer Strand, Wismar mit der Insel Poel, Rostock mit Warnemünde sowie die Seebäder auf den sonnenreichen Ferieninseln Rügen und Usedom gelten dabei als besonders beliebte Ziele.

Sehenswerte Städte

Unter Deutschlands Großstädten ragen die Hauptstadt Berlin, München und Hamburg als begehrteste Reiseziele heraus. In Verbindung mit einem Urlaub in Deutschland werden aber auch gern Städte wie das barocke Dresden mit seinen Bauwerken und Kunstschätzen, das am Bodensee liegende Konstanz aber auch kleinere Städte wie Rothenburg ob der Tauber, die Weinstadt Rüdesheim im Rheingau oder die UNESCO-Welterbe-Stadt Quedlinburg im Harz besucht.

Entspannen in idyllischen Ferienregionen

Wer an Binnengewässern bei Schiffsausflügen oder beim Wassersport seinen Urlaub verbringen möchte, der sollte an der Mecklenburgischen und Brandenburger Seenplatte aber auch am Bodensee seine Urlaubsträume wahr werden lassen.
Wer dagegen gern wandert oder mit dem Mountainbike unterwegs ist, der könnte eines der deutschen Mittelgebirge als sein Urlaubsziel erwählen. Ob im Thüringer Wald mit dem circa 170 Kilometer langen Rennsteig, in Deutschlands größtem zusammenhängenden Waldgebiet dem Pfälzer Wald oder in der mit bizarren Felsgebilden aufwartenden Sächsischen Schweiz – sie alle und einige andere bieten sich für einen erholsamen Urlaub an.

Winterurlaub in Deutschland

Selbstverständlich stehen die im südlichen Teil Deutschlands liegenden Gebirgslandschaften der oberbayerischen Alpen, des Allgäu und des Bayerischen Waldes für einen Urlaub in Verbindung mit Wintersport im Mittelpunkt des Interesses. Wintersportorte wie Oberstdorf im Allgäu, Todtnau im Schwarzwald, Oberwiesenthal im Erzgebirge oder Winterberg im Sauerland stehen stellvertretend für viele andere. Je nach geografischer Lage und klimatischen Bedingungen bieten sie Loipen, Pisten und oft auch für Kinder geeignete winterliche Sportstätten an.