Urlaub in Oslo

Sehenswürdigkeiten in Oslo

In der norwegischen Hauptstadt Oslo leben etwa eine halbe Million Menschen und in der ganzen Gegend sind es beinahe zwei Millionen, was bedeutet, dass ein Drittel der Norweger dort wohnt.
Nicht umsonst ist Oslo eine der spannendsten und lebhaftesten skandinavischen Städte und ein Urlaub hierhin lohnt sich allemal. Besonders zu empfehlen sind die warmen Sommermonate, da die Winter in Oslo oft bitterkalt sind.
Sehr sehenswert ist die Osloer Altstadt, in die es früher oder später jeden Touristen verschlägt. Hier können die Reste der alten Stadtmauer besichtigt werden, die noch aus dem Mittelalter stammt.
Auch die Burg Akershus sollte besucht werden. Gerade für Kinder ist dies ein sehr interessantes Erlebnis, da die spannenden Führungen ein lebhaftes Bild von der Geschichte Oslos zeichnen.
Die Haupteinkaufsstraße mit dem Namen Karl Johans Gate beherbergt neben zahlreichen Geschäften auch viele imposante Regierungsgebäude. Unweit entfernt befindet sich der sehenswerte Osloer Dom und das Gebäude, in dem die Friedensnobelpreise verliehen werden – das Rathaus.
Viele Museen, die sich oft um Osloer Persönlichkeiten wie etwa den Schriftsteller Henrik Ibsen oder den Künstler Edvard Munch drehen, laden ebenfalls zum Besuch ein.
Wenn die Sonne scheint und es auf den Bergen kühl genug ist, was fast immer der Fall ist, sei ein Besuch der Skianlage Holmenkollen empfohlen, die sich außerhalb von Oslo befindet.

Hotels in Oslo

Besonders imposant ist das historische Grand Hotel von Oslo, das sich mitten im Stadtzentrum befindet. Im dazugehörigen Grand Café wird an Henrik Ibsen erinnert, der hier oft saß und seiner schriftstellerischen Muse nachging.
Viele weitere prachtvolle Hotels machen den Aufenthalt in Oslo zu einer wahren Freude. So gibt es etwa das First Hotel Grims Grenka oder das Continental, die beide über fünf Sterne und den entsprechenden Luxus verfügen.
Auch das Thon Bristol oder das Grand Hotel Rica sind sehr imposant und beide Hotels, die ebenfalls im Fünf-Sterne-Bereich angesiedelt sind, verführen mit einem schönen Blick über die Stadt, einer idealen Lage und vielen Zusatzangeboten wie etwa Wellness-Massagen oder geführten Ausflügen.
Wer eine besonders aufregende Version von Oslo erleben möchte, sollte zur Zeit des Oslo Jazz Festivals in die Stadt fahren. Das einmal jährliche Musikfest verwandelt die Straßen der Stadt in einen großen Konzertsaal und überall wird getanzt.
Da der Nahverkehr von Oslo mit Bussen und Zügen sehr gut ausgebaut und die Stadt auch eher übersichtlich ist, kann auch problemlos ein eher günstiges Hotel gebucht werden, das sich dann ein wenig außerhalb befindet.

Urlaub in Neapel

Sehenswürdigkeiten in Neapel

Die drittgrößte italienische Stadt, Neapel, von Einheimischen auch Napoli genannt, befindet sich sozusagen am Schienbein Italiens und bietet sich dank der wunderschönen Lage am Meer bestens für einen Urlaub an.
Auch die Altstadt ist atemberaubend und wurde von der UNESCO sogar zum Weltkulturerbe erklärt. Die vielen kleinen Gassen und unterschiedlichsten Kirchtürme werden Jeden begeistern und romantische Cafés locken an allen Ecken.
Natürlich ist auch das italienische Essen in Neapel mindestens so gut wie sein Ruf. Gerade für Pizza ist Neapel weltberühmt, da die runde Speise angeblich in der Stadt erfunden wurde, weshalb es unerlässlich ist, mindestens einmal von den Napolitaner Pizzen zu kosten.
Besonders spannend sind die Katakomben von Neapel, die sich viele Kilometer weit unter der Stadt erstrecken. Der oft ein wenig gruselige Besuch ist ein Highlight gerade für Familien mit Kindern.
Neben zahlreichen Museen und Denkmälern sollte auch der Dom San Gennaro von Neapel besichtigt werden, der ein wahres Meisterwerk der Architektur darstellt.
Wer die Stadt zur Weihnachtszeit besucht, sollte sich die traditionellen Weihnachtskrippen anschauen, die ab der Adventszeit in jeder Straße Neapels aufgestellt werden und sehr kreativ gestaltet sind.
Fußballfans sei es empfohlen, zur italienischen Bundesliga in die Stadt zu fahren, um mitten im Ballfieber zu sein und gemeinsam mit den Italienern zu hoffen und zu feiern.

Hotels in Neapel

Neapel bietet mit einer Größe von beinahe einer Million Einwohnern eine sehr vielfältige Hotellandschaft an, zu der neben zahlreichen sehr edlen Hotels auch eher einfache und gemütliche Pensionen gehören.
Da die Stadt auch wirtschaftlich sehr wichtig für Italien ist, finden häufig Messen in Neapel statt. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich vor der Buchung eines Urlaubs in Neapel einmal über die Stoßzeiten solcher Businessevents zu informieren, um Überfüllung zu vermeiden.
Zu den beliebten Hoteladressen in Neapel zählt unter anderem das Holiday Inn.

In den Gassen der Stadt finden sich zahlreiche kleine Hotels, in denen es sich oft auch sehr gut speisen lässt. Familien mit Kindern werden hier von den kinderfreundlichen Italienern besonders gern empfangen und können sich auf Geheimtipps freuen.
Nahe der Stadt befindet sich übrigens der Vulkan Vesuv, der zum Programm für die Tagesausflüge gehören sollte. Mit etwas Glück lässt sich vom Hotelzimmer aus die Spitze des aufregenden Wahrzeichens von Italien erkennen.
Andere Hotelfenster bieten einen Blick auf die Burg von Neapel, die Borgo Marinaro, die ebenfalls eine sehr schöne Aussicht bietet.
Besonders attraktiv sind die Hotels in der Nähe des Meeres.

Urlaub in München

Urlaub in München Urlaub in Krakow vom Feinsten

München ist eine beeindruckende Stadt. Für das Kennenlernen der bayrischen Metropole sollten Sie sich Zeit nehmen. Sie finden in München eine große Auswahl an günstigen Hotels, zentral oder auch etwas außerhalb der Stadt. Eine billige Unterkunft können Sie buchen, wenn Sie sich für eine Ferienwohnung oder eine Pension am Stadtrand entscheiden. Auch von dort aus ist es problemlos möglich, die Schönheiten der Stadt anzuschauen. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind Sie in kürzester Zeit im Zentrum und können zunächst eine Sightseeing-Tour machen, um sich zu orientieren. Selbstverständlich stehen auch all inclusive Hotels zur Verfügung, die Sie zum Beispiel für einen Wellnessurlaub verbunden mit Exkursionen in die Stadt buchen können. Reisen Sie nach München und lassen Sie sich verzaubern.

Preiswerte Hotels in München

Ein Aufenthalt in München muss nicht teuer sein. Neben den vielen erstklassigen Häusern, stehen viele Mittelklassehotels zur Verfügung, die ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis bieten. Schauen Sie in den Angeboten nach billigen Hotels und verschiedenen günstigen Übernachtungen, die Sie im Internet buchen können. Wenn Sie eine zentrale Lage wünschen, liegen die Unterkünfte in der Regel in einer etwas höheren Preisklasse. Allerdings können Sie dann vieles zu Fuß erreichen und abends noch mal schnell auf ein Maß Bier um die Ecke gehen. Sie haben zudem die Wahl, ob Sie mit dem eigenen PKW, der Bahn oder dem Flugzeug nach München anreisen. Bedenken Sie, dass Sie die Unterkunft zum Oktoberfest rechtzeitig buchen, da hier schnell alle Hotels ausgebucht sind.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

In München gibt es viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Es kommt auf Ihren individuellen Geschmack an, was Sie sich zunächst anschauen möchten. Empfehlenswert ist zum Beispiel der Ausflug „München zu Fuß“. Idealer Ausgangspunkt dafür ist der Karlsplatz, besser bekannt als Stachus. Bummeln Sie über die Maximilianstraße, machen Sie einen Abstecher nach Schwabing und oder schauen Sie sich die Geschäfte in der Leopoldstraße an. Auch das Hofbräuhaus ist ein Anziehungspunkt für Touristen. Auf dem Viktualienmarkt können Sie sich das große Angebot anschauen und nach Herzenslust einkaufen. Das Wahrzeichen von München ist die Frauenkirche, deren Südturm Sie besichtigen können. Auf dem Marienplatz finden Sie das Rathaus mit dem Glockenspiel, das sich ein- bis zweimal täglich dreht. Gerne wird auch der Olympiapark besucht. Dort werden regelmäßig verschiedene Führungen angeboten und Sie haben unter anderem die Möglichkeit, die Katakomben der Allianz-Arena zu besichtigen und sich kurze Zeit als Fußballprofi zu fühlen. Natürlich gehört zu einem Aufenthalt in München auch ein Besuch des Englischen Gartens. Wenn das Wetter dann noch mitspielt, können Sie im Biergarten ein Maß Bier genießen. Wenn Sie die Kultur bevorzugen, gibt es kaum eine Großstadt, die ein so vielfältiges Angebot aufweisen kann. Neben den vielen Kirchen finden Sie ein großes Angebot an Museen und Ausstellungen. Das bekannteste Museum der Stadt ist das Deutsche Museum, das auf der Museumsinsel an der Isar zu finden ist. Auch die Alte, die Neue oder die Moderne Pinakothek werden den Ansprüchen der Kulturliebhaber mit Gemälden verschiedener Meister gerecht. Selbstverständlich können Sie auch einen Opernbesuch einplanen oder zu einem der vielen anderen Events nach München reisen. Für Kinder gibt es spezielle Programme, die diesen interessant und kindgerecht die Stadt näherbringen. Ein Besuch im Münchener Tierpark Hellabrunn gehört bei einem Aufenthalt mit Kindern unbedingt zum Programm. Das absolute Highlight ist natürlich das jährlich stattfindende Oktoberfest in Bayerns Landeshauptstadt.

Urlaub in Monaco

Urlaub in Monaco Urlaub in Krakow vom Feinsten

Das an der Côte d´Azur liegende Fürstentum Monaco, Europas zweit kleinster Staat, besitzt seine wichtigste Einnahmequelle im nach wie vor boomenden Fremdenverkehr. Millionen von Touristen besuchen jährlich den kleinen Staat um hier nicht etwa vordergründig das Strandleben zu genießen, sondern um sich an seinen Sehenswürdigkeiten zu erfreuen und zumindest einige Tage oder Wochen teilhaben zu können am Leben der hier ihren Wohnort oder Zeitwohnsitz besitzenden Schönen und Reichen.
So ist es nahezu selbstverständlich, dass Monaco eine große Anzahl an Hotels bereit hält, um seinen Gäste während ihres Aufenthalts ein standesgemäßes Quartier zu bieten.

Vielfalt wird groß geschrieben

Auf der Suche nach einem, dem eigenen Lebensstil entsprechenden Hotel, kann in Monaco jeder fündig werden. Ganz gleich ob in der auf einem Felsvorsprung südlich des Hafens liegenden Stadt Monaco, im Hafenviertel und dem sich landeinwärts anschließenden Terrassengebiet La Condamine oder im sich entlang der Küste erstreckenden Geschäftsviertel Monte Carlo – Hotels in jeder Kategorie sind überall zu finden.

Unter den 5-Sterne-Hotels nimmt das im luxuriösen Stil gehaltene Chateau de La Chevre d Or mit seinem vier Restaurants und einem Außenpool einen führenden Platz ein. Andere Hotels dieser Kategorie, wie zum Beispiel das Royal Riviera bieten ihren Gästen dagegen einen eigenen Strandzugang, ein Fitnessstudio und ein Dampfbad an. In den nach unten abgestuften Kategorien können dann solche Extras wie möblierte Balkons mit Meerblick, ein eigener Yachthafen, hauseigene Sauna oder eine vielversprechende Poolbar je nach Interessenlage ausgewählt werden.
Ganz ohne Extras schießen einfache Unterkünfte wie das Hôtel du Musée mit einem einzigen Sternchen die breite Angebotspalette ab.

Monacos Sehenswürdigkeiten

Auf dem etwa 800 Meter in Meer hinaus ragenden Felsen kann neben der herrlichen Aussicht vom Kap auf den Hafen das Palais du Prince mit dem Schauspiel der täglichen Wachablösung zumindest von außen besichtigt werden. In den Sommermonaten sind Teile des Schlosses wie der Thronsaal oder die Kapelle auch in Inneren für Besucher freigegeben.
Nicht weit davon entfernt befindet sich die Kathedrale mit den letzten Ruhestätten der monegassischen Fürsten und der Bischöfe des Landes.
Des weiteren sind unweit davon das Ozeanografische Museum mit einem interessanten Einblick in Flora und Fauna des Mittelmeeres sowie der, einen Eindruck von der üppigen Vegetation Afrikas vermittelnde Jardins Saint-Martin einen Besuch wert.

Über den am Hafen entlang führenden Boulevard Albert kann dann das prächtige Gebäude des berühmt-berüchtigten Casinos erreicht werden, das je nach Bedarf mit oder ohne ein großes Risiko auch in seinen Innenräumen einen Besuch wert ist.

Urlaub in Manchester

Sehenswürdigkeiten in Manchester

Die britische Stadt Manchester befindet sich im Nordwesten des Inselstaates Großbritannien und stellt eine der größten Metropolregionen des Landes dar. In der Stadt selber leben etwa eine halbe Million Menschen, während es in der Umgebung noch einmal fünfmal so viele sind.
Viele bezeichnen Manchester daher als die zweitwichtigste Stadt von Großbritannien, überschattet natürlich von der Hauptstadt London.
Die Metropole eignet sich sehr gut für einen Stadturlaub, da sie äußerst vielfältig ist und für Alt und Jung zahlreiche Attraktionen und Aktivitäten bietet.
Architektonisch ist die Innenstadt sehr interessant, da sie Gebäude jeglichen Alters beherbergt, was für ein buntes, aber dennoch kohärentes Bild sorgt.
Gerade in den letzten Jahren werden immer mehr Wolkenkratzer gebaut, sodass Manchester bereits eine richtige Skyline hat.
Es gibt viele Museen, wie etwa das Museum of Science and Industry, die einen Besuch wert sind.
Auch locken Grünflächen und Parks zur Erholung oder einem Picknick.
Die Innenstadt von Manchester vibriert geradezu vor Kultur, neben den Museen gibt es auch Kunstgalerien, Theater, Symphonieorchester und ein sehr lebhaftes Nachtleben.
Übrigens gilt Manchester als Einkaufsmekka, weshalb ein Budget fürs Shopping eingeplant werden sollte.
Neben der Spuren der wirtschaftlichen Dominanz von Manchester ist auch der Sport, insbesondere Fußball, sehr prägend für die Stadt. Fußballfans sollten Manchester unbedingt während der Saison besuchen.

Hotels in Manchester

Noch immer ist Manchester wirtschaftlich bedeutend, weshalb es viele luxuriöse Hotels in der Stadt gibt, die Businessleute und natürlich auch Touristen beherbergen. Sie befinden sich größtenteils in der Innenstadt von Manchester und glänzen mit prächtigen viktorianischen Fassaden.
Große Hotelkette, die gewohnten Luxus versprechen, wie etwa das Hilton Hotel oder das Ibis, befinden sich in Manchesters Zentrum und sorgen für die entsprechende Entspannung nach einem ereignisreichen Tag in der Metropole.
Aber es gibt auch viele kleine, liebevoll geführte Pensionen in Manchester, die sich größtenteils ein wenig abseits vom Zentrum befinden. Hier sind die Zimmer ebenfalls begehrt, weshalb sich eine frühzeitige Buchung definitiv lohnt.
Der öffentliche Nahverkehr der Stadt ist sehr gut ausgebaut, sodass die Lage des Hotels zu vernachlässigen ist.
Gerade für Familien mit Kindern ist der Aufenthalt in einer von Manchesters kleinen Pensionen sehr zu empfehlen, da vom Personal viele kindergerechte Tipps gegeben werden und es viel ruhiger zugeht.
Wer ein ganz besonderes Hotel in Manchester sucht, sollte sich im Beetham Tower, der ein Hotel beherbergt, einquartieren. Dieser Tower ist das höchste Gebäude der Stadt und sorgt somit für einen atemberaubenden Ausblick und ein luxuriöses Wohngefühl.

Urlaub in Mailand

Urlaub in Mailand Urlaub in Krakow vom Feinsten

In Mailand bleiben keine Wünsche offen: Im Brera-Bezirk und der luxuriösen Straße Via Monte Napoleone können Besucher nach Herzenslust shoppen, Kunstliebhaber kommen in den Galerien im Navigli auf ihre Kosten und in einem der vielen Mailänder Parks lassen sich entspannte Momente im Grünen genießen.

Sehenswertes in Mailand

Eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt ist das Sforza Schloss aus dem 14. Jahrhundert. Ebenfalls im 14. Jahrhundert wurde mit dem Bau des beeindruckenden Mailänder Doms begonnen, dem Sitz des Mailänder Erzbischofs. Die prächtige gothische Kathedrale beherbergt einige bedeutende christliche Kostbarkeiten, wie zum Beispiel die St. Bartholomäus Statue von Marco D’Agrate und einen Nagel von Christus Kreuzigung.
Der Navigli Canal District führt an den Mailänder Kanälen entlang und stellt das eigentliche Herz der Stadt dar. Kleine Ateliers und Kunstgalerien lassen die Herzen von Kunstliebhabern höher schlagen, das lebendige Nachtleben mit schönen Restaurants, Bars und Live-Musik lockt Nachtschwärmer an.
Zahlreiche Museen und architektonische Leckerbissen wie die Pinacoteca de Brera, die Galerie Vittorio Emanuele II, das Leonardo da Vinci Nationalmuseum, das Museo Civico Archeoligo, der Palazzo Reale und die Piazza Mercanti zählen zu den Highlights Mailands.
Im Museo Cenacolo Vinciano ist das weltberühmte Wandgemälde „Das letzte Abendmahl“ von Leonardo Da Vinci zu sehen.
Die Giardini Publici, die Public Gardens im Stadtzentrum, und Giardini di Villa Reale zählen zu den schönsten Grünanlagen der Stadt.

Klasse Hotels von bodenständig…

Sowohl für Gäste mit kleinem als auch mit großem Geldbeutel sind in Mailand ansprechende und zentral gelegene Unterkünfte zu finden. Für Sparfüchse ist beispielsweise das Central Hostel Milano empfehlenswert. Für einen unschlagbar günstigen Preis gibt es hier modern eingerichtete Zimmer und Schlafsäle mit sauberen und geräumigen Badezimmern sowie einer gemütlichen Gemeinschaftsküche. Auch das Hotel Berna besticht durch einen fairen Preis. Die klassische Einrichtung mit Holzmöbeln und roten Teppichböden strahlt eine warme, elegante Atmosphäre aus. In jedem Zimmer steht eine kostenlose Minibar bereit, auch Tee, Kaffee und Snacks sind den ganzen Tag über ohne Aufpreis zu bestellen. Dazu kommt ein ausgedehntes kontinentales Frühstücksbuffet.

…bis luxuriös

Wer in eine höhere Preisklasse gehen möchte, kann auch im Uptown Palace Hotel nächtigen. Leinenbettwäsche, kuschelige Bademäntel und Hausschuhe, pro Zimmer ein eigenes Bad und ein Flachbildfernseher, Marmor- oder Parkettböden, dazu tolle Ausblicke auf die Mailänder Innenstadt – dieses Hotel hat viel zu bieten. Ein süßes Frühstücksbuffet und ein ausgezeichnetes italienisch-internationales Restaurant sorgen für die Gaumenfreuden. Weitere stilvolle Hotels sind unter anderem das NH President, das Starhotel Rosa Grande oder das Hotel Principe di Savoia. Letzteres verwöhnt seine Gäste mit Wellness-Center, Swimmingpool und klassischen Deckenfresken.
Richtig extravagant wird es im Armani Hotel Milano: Ein persönlicher Lifestyle-Manager als Betreuer, Möbel von Armani Casa, Marmor- oder Steinböden, Designer-Eleganz und lombardische und internationale Spitzenküche warten hier auf die Besucher.

Urlaub in Madrid

Madrid und seine Sehenswürdigkeiten

Die spanische Hauptstadt Madrid ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert und bietet viel Abwechslung, was dafür sorgt, dass die Stadt sich für jeden Besucher eignet, ob Familie, verliebte Pärchen oder Senioren. Mit über drei Millionen Einwohnern ist Madrid ähnlich groß wie Berlin. Von jedem größeren deutschen Flughafen ist die Stadt bestens erreichbar und die Flugzeit ist kurz, obwohl sich die Temperaturen zwischen Deutschland und Spanien oft deutlich unterscheiden.
Madrid ist eine Stadt der vielen Plätze und Parks. Besonders bekannt ist die Plaza Mayor, auf der sich, wie es in spanischen Städten üblich ist, das Rathaus befindet. Der Mittelpunkt der Stadt und auch der von ganz Spanien befindet sich hingegen auf dem eindrucksvollen Platz Puerta del Sol, der einen idealen Ausgangspunkt für die Erkundung Madrids bietet, da viele der Hauptstraßen von der Puerta del Sol abzweigen.
Der Palacio Real, also der Königspalast, lässt sich auch von außen wunderbar bestaunen und nicht weit entfernt befinden sich die Kathedrale Almudena und der Parque del Retiro, der stets viele Musiker und Sonnenhungrige beherbergt.
Unbedingt besichtigt werden müssen auch die zahlreichen Kunstgalerien und Museen von Madrid, vor allem der Prado.
In Madrid lässt sich der Großteil des Sightseeings zu Fuß erledigen, was oft sehr praktisch ist.

Madrid und seine Hotels

Wer ein Hotel in Madrid sucht, ist gut damit beraten, dieses in der Innenstadt zu finden, da sich dort die Sehenswürdigkeiten geradezu ballen. Außerdem tobt hier das Leben und auch nachts ist stets etwas los.
Der Paseo del Prado bietet sich beispielsweise an. Wie der Name bereits andeutet, befindet sich das weltberühmte Prado-Museum auf dieser Straße und der Weg zum nächsten größeren Bahnhof ist kurz. Viele Hotels haben diese Vorteile für sich erkannt und bieten etwas für jede Preisklasse an.
Eine weitere große Straße von Madrid ist die Gran Vía, auf der sich neben prachtvollen Palazzi auch Jugendherbergen finden. Auch von hier lässt sich alles zu Fuß besichtigen und der Besucher steckt mittendrin im spanischen Leben. Außerdem laden viele Geschäfte zu einer Shopping-Tour ein, die sich vor allem während des legendären spanischen Schlussverkaufes (Rebajas) lohnt.
Wer es etwas ruhiger mag, sollte sich ein wenig entfernt vom Zentrum der Stadt unterbringen lassen. So ist zwar nicht mehr alles fußläufig erreichbar, aber die U-Bahn von Madrid ist sehr gut ausgebaut und ein ruhiges Hotel, das zudem weniger kostet, reizt so manchen Reisenden, während andere wiederum Wert auf die Nähe zu den Sehenswürdigkeiten legen.
Übrigens bieten viele Hotels von Madrid ein buntes Programm an, das dem Touristen dabei hilft, die Stadt besser kennenzulernen.
Eine weitere Marktlücke, nämlich die der Wellnesshotels, wurde auch in Madrid bereits schon vor langer Zeit geschlossen, sodass die Entspannung nach einem Tag voller neuer Eindrücke in vielen Hotels möglich ist.
Generell sind die Lebenskosten in Spanien etwas niedriger als wir es von Deutschland gewöhnt sind, weshalb auch die Übernachtungskosten der Hotels oft eine angenehme Überraschung sind und ein Upgrade möglich gemacht wird.
Besonders die warmen Buffets von Hotels sind sehr zu empfehlen, da das spanische Essen schließlich Weltruhm genießt.

Urlaub in Krakow

Urlaub in Krakow vom Feinsten

Die polnische Großstadt Krakow, die in Deutschland unter der Bezeichnung Krakau bekannt ist, verfügt über eine hohe Zahl an Hotels und gehört zu den beliebtesten Reisezielen des Landes. Das moderne 4-Sterne-Hotel Kossak ist wegen seiner zentralen Lage ist günstiger Ausgangspunkt für sämtliche Touristen, die eine nähere Erkundung der Stadt in Betracht ziehen. Die Altstadt ist in wenigen Fußminuten erreichbar. Außerdem liegt die Weichsel unmittelbar neben der Einrichtung, sodass zahlreiche Urlauber die Gelegenheit für einen gemütlichen Spaziergang nutzen. Das reichhaltige Frühstück sorgt für einen gelungenen Start in den Tag. Im Hotel Kossak gibt es zwei Restaurants. Das auf der 7. Etage gelegene Restaurant beschert den Gästen einen traumhaften Ausblick auf Krakow und die Wawel.

Das Hotel Galaxy hat ebenfalls vier Sterne und befindet sich in der Nähe des jüdischen Viertels. Die großen Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet. Die Besucher fühlen sich auf Anhieb wohl in den Räumen, obwohl nur in der Lobby kostenloses WiFi gibt. Wellness spielt in diesem Hotel ebenfalls eine bedeutende Rolle. Die Gäste entspannen sich in der Sauna oder im Dampfbad, lassen sich von den geschulten Mitarbeitern massieren oder nehmen eine Beauty-Behandlung in Anspruch. Eine Besonderheit im Restaurant gibt es in Form einer Auswahl an Speisen für Diabetiker.

Bekannte Sehenswürdigkeiten in Krakow

Das historisch geprägte Stadtbild ist die Folge diverser Ereignisse aus der Vergangenheit. Im Mittelalter war Krakow nämlich die Hauptstadt von Polen. Nur wenige Bauwerke wurden in den nachfolgenden Jahrhunderten in kriegerischen Auseinandersetzungen zerstört. Aus diesem Grund existieren immer noch mehrere Gebäude in derselben Form, in der sie einst im Mittelalter errichtet wurden.
Die Burganlage Wawel ist ein fester Bestandteil der UNESCO-Weltkulturerbe und fungierte einst als Residenz der Könige von Polen. Auf dem Wawel gibt es diverse Höhepunkte, die einen Ausflug zum Hügel zu einer unvergesslichen Angelegenheit machen. Die prächtige Kathedrale St. Stanislaus und Wenzel zieht die Menschen auf Anhieb in ihren Bann. Außerdem gibt es mehrere außergewöhnliche Türme, die im gotischen oder romanischen Stil errichtet wurden.
Das jüdische Viertel Kazimierz war von großer Bedeutung für die Geschichte der Stadt. Zahlreiche Touristen nutzen die Option, um sich eine Synagoge oder den alten jüdischen Friedhof Remu´h anzusehen.

Tipps für Ausflüge während eines Urlaubs in Krakow

Viele Urlauber möchten abgesehen von den wichtigsten Highlights der Stadt auch weitere Besonderheiten in der Umgebung von Krakow entdecken. Ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist der Nationalpark Ojców, der nur 24 km von der Großstadt entfernt liegt. Die Menschen genießen eine wunderbare Zeit in der Natur und sind begeistert von der Jaskinia Ciemna, einer der zahlreichen Höhlen in diesem Park. Die artenreiche Pflanzenwelt spricht ebenfalls für einen Besuch in dieser atemberaubend schönen Landschaft, und der Reichtum an Tierarten kommt ebenfalls nicht zu kurz.
17 km beträgt die Entfernung zwischen Krakow und Wieliczka, einer Kleinstadt im Powiat Wielicki. In diesem Ort befindet sich das älteste Salzbergwerk der Erde, welches zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten im südlichen Teil des Landes gehört.

Las Wolski ist der Name eines städtischen Waldes, der westlich von Krakow gelegen ist und ein Kloster sowie den zoologischen Garten der Stadt beherbergt.
An der slowakischen Grenze kommen in erster Linie die Wintersportler auf ihre Kosten. Zakopane ist vielen Besuchern aus dem Fernsehen ein Begriff, weil in diesem Ort jedes Jahr ein oder zwei Weltcup-Wettbewerbe auf der Sprungschanze stattfinden. In diversen Wintersportarten war Zakopane bereits offizieller Austragungsort von Weltmeisterschaften.
Deutsche Urlauber fahren während eines Aufenthaltes in Krakow häufig nach Auschwitz. Schließlich ist dieser Ort so bekannt wie kein anderer in Polen, wenn es um die Geschichte des Nationalsozialismus geht. Die Besichtigung des alten Konzentrationslagers ist nichts für Menschen mit schwachen Nerven und hat schon unzähligen Besuchern ein mulmiges Gefühl bereitet.

Urlaub in Hamburg

Hamburg die Hafenstadt

Hamburg ist eine der schönsten Städte Deutschlands mit einem einzigartigen und ganz besonderen Flair. Auf einer Städtereise können Sie Hamburg kennenlernen und vieles erleben, indem Sie sich die Stadt anschauen, durch die Straßen bummeln und den Aufenthalt am Hafen genießen. Lassen Sie sich von der hanseatischen Stadt verzaubern und nehmen Sie das große Angebot in Anspruch.

Sehenswürdigkeiten

Wenn Sie Hamburg entdecken wollen, bietet sich zunächst eine Stadtrundfahrt an, auf der Sie bereits einiges von der Hansestadt kennen lernen und sich einen ersten Eindruck machen können. Die Fremdenführer werden Ihnen die Stadt anschaulich näher bringen und Ihnen natürlich auch das Wahrzeichen Hamburgs, den Michel, vorstellen. Der Michel ist 132 m hoch und gehört zum Pflichtprogramm beim Aufenthalt in Hamburg. Vom Kirchturm aus haben Sie eine beeindruckende Aussicht, aber auch der Gewölbekeller oder das Kirchenschiff sind äußerst sehenswert und interessant. Viel erleben können Sie auch im bekannten Hamburger Stadtteil HafenCity, der sich direkt an der Elbe befindet und mit der Speicherstadt diesen neuen Stadtteil bildet. Die Speicherstadt wird geprägt durch neugotische Backsteinbauten und im neuen Teil von HafenCity von modernen Bauten als passender Kontrast. Aber nicht nur die vielen Sehenswürdigkeiten machen die Stadt zu einem Besuchermagnet, auch die große Auswahl an verschiedenen Unternehmungen zieht die Touristen nach Hamburg.

Hotels in Hamburg

Die Hansestadt bietet Besuchern nicht nur einige der schönsten deutschen Sehenswürdigkeiten und hervorragende gastronomische Angebote, hier gibt es auch eine Vielzahl an Hotels aller Preisklassen. Die teuersten und luxuriösesten Hotels, darunter Sternehäuser, befinden sich an den Landungsbrücken und am Ufer der Binnenalster. Diese Hotels eignen sich insbesondere für Paarurlaube und Wellnesstage mit Sightseeing.

Familien und Reisende mit weniger Budget suchen sich eine Unterkunft in der Hamburger Altstadt, am Hauptbahnhof oder in Hafennähe, wo sich Hotels der mittleren Kategorien und auch Jugendherbergen befinden. Die wichtigsten Attraktionen der Stadt, die Ziele, die sich kein Tourist entgehen lassen sollte, liegen hier in Laufdistanz.

Wer ein günstiges Hotel sucht, wird am Stadtrand fündig. Auch von hier aus, wo schon viel Grün zu finden ist und sich weniger Touristen befinden, ist die Innenstadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell erreicht. Hamburg bietet für alle Urlaubswünsche und jedes Budget eine große Auswahl an Hotels!

Unternehmungen am Tag

Das Eingangstor zur Innenstadt ist die bekannte Mönckebergstraße, auf der Sie ausgiebig bummeln und shoppen können. In unmittelbarer Nähe der Mönckebergstraße, die als älteste und größte Einkaufsstraße gilt, liegen das Rathaus und der Hauptbahnhof. Empfehlenswert ist eine Alsterrundfahrt, bei der Sie die vielen hanseatischen Bauten vom Schiff aus bestaunen können. Stehen Sie früh auf und fahren Sie zum Fischmarkt, denn Sie waren nicht wirklich in Hamburg, wenn Sie den Fischmarkt nicht besucht und erlebt haben. Dort können Sie nicht nur nach Herzenslust Fisch, Obst oder Blumen einkaufen, Sie können den Händlern und Kunden auch beim Feilschen zuschauen. Wenn Sie möchten, können Sie in der Markthalle bereits um diese Tageszeit zu Livemusik tanzen und ein bisschen feiern.

Unternehmungen bei Nacht

Viele Besucher verbinden den Aufenthalt in Hamburg mit dem Besuch eines Musicals oder kommen eigens deswegen in die Stadt. Hamburg ist als Musicalstadt schlechthin bekannt und das seit vielen Jahren. Waren vor einigen Jahren die Musicals Phantom der Oper und Cats die Renner, sind es heute König der Löwen, Sister Act, Hinterm Horizont, Rocky oder Tarzan. Nach dem Besuch eines Musicals können Sie sich dann ins Nachtleben stürzen und die Atmosphäre genießen. Die erste Adresse ist natürlich der berühmt berüchtigte Stadtteil Sankt Pauli mit den Nachtclubs, gastronomischen Betrieben, Schmidts Tivoli, dem Sankt Pauli Theater oder dem Hans-Albers-Platz mit Pubs und Live-Musik. Interessant sind auch die Führungen in Sankt Pauli, wobei die Damen in der bekannten Herbertstraße ein bisschen auf die Herren warten müssen, da der Damenwelt der Zutritt nicht gestattet ist.

Einheimisches Essen

Es gibt sehr viele gute Lokale in Hamburg, die typische einheimische Gerichte servieren, wovon Sie sich anhand der Speisekarten überzeugen können. An erster Stelle stehen natürlich Fischgericht in allen Varianten, aber auch deftige Hausmannskost, wie zum Beispiel das alte Seefahrergericht Labskaus, gehört zu den einheimischen Gerichten. Ein weiteres beliebtes und traditionelles Essen nennt sich Birnen, Bohnen und Speck. Dazu werden Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln serviert und es schmeckt in dieser Kombination ganz hervorragend. Lassen Sie sich nach einem ausgefüllten Tag in Hamburg das gute Essen schmecken.

Urlaub in Faro

Urlaub in Faro vom Feinsten

Faro liegt im Süden Portugals, die Stadt ist Ausgangspunkt für die Urlaubsreisen an die Algarve. Bereits die Phönizier gründeten auf dem heutigen Gebiet eine Siedlung. Aufgrund seiner Nähe zu den begehrten Fischgründen sowie dem Hafen nutzten die Araber den Ort als einen wichtigen Handelsplatz in der Antike. Der von einer Lagune geschützte Hafen ist noch heute wichtig für Portugal. Allerdings wurde die Lagune zu einem Naturschutzgebiet erklärt, es ist der Parque Natural da Ria Formosa.

Hotels in Faro

In Faro gibt es zahlreiche Hotels in allen Preisklassen. Zu den empfehlenswerten Hotels gehört das Hotel Eva, welches sich in zentraler Lage in der Stadt befindet. Ausgestattet ist das Hotel Eva mit einem Wellnessbereich, es hat ein türkisches Bad und Sauna. Von den geräumigen Zimmern haben die Gäste entweder einen Meerblick, einen Blick auf den Jachthafen oder den Naturpark Ria Formosa. Ebenfalls gern gebucht wird das Hotel Faro, welches sich in der Innenstadt von Faro befindet. Vom Balkon der Zimmer gibt es schöne Blicke zur Altstadt, zum Jachthafen oder zum Naturpark. Beim Frühstück auf der Dachterrasse haben die Gäste einen perfekten Rundblick. Auffallend an dem Hotel Hospedaria Frangaria sind die Fliesenböden sowie die Ölgemälde, im Erdgeschoss befindet sich ein beliebtes Restaurant. Ebenfalls gern werden die Hotels Sol Algarve, Hotel Santa Maria, Hotel Monaco sowie das Hotel Adelaide gebucht. Direkt auf der Halbinsel Faro Beach liegt das Hotel Aeromar. Nur wenige Gehminuten vom Jachthafen sowie der Haupteinkaufsstraße von Faro entfernt befindet sich das “Best Western Hotel Dom Bernardo”. Viele Gäste verbringen auch einen Urlaub im Hotel Rialgarve, im Hotel Alnacir sowie im Hotel Afonso III. Der Flughafen ist von Faro aus mit dem Auto schnell erreichbar. Die Sandstrände Farol, Culatra sowie Deserta können mit einer Fähre innerhalb von etwa zwanzig Minuten erreicht werden.

Sehenswürdigkeiten und Wissenswertes

Die vielen Bewohner der letzten zweitausend Jahre haben die Stadt Faro stark mitgeprägt. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört die Barockkarmeliterkirche “Nossa Senhora do Carmo” an. Gebaut wurde die Kirche im 18. Jahrhundert, etwas gewöhnungsbedürftig ist die Attraktion der Kirche, und zwar die “Capela dos Ossos”. In der Knochenkapelle befinden die Knochen und Schädel von weit über eintausend Mönchen. In die malerische Altstadt gelangen die Besucher durch den “Arco do Repousado” oder den “Arco da Vila”. An der Vila Adentro befindet sich die Kathedrale Sé am “Largo da Sé” aus dem 13. Jahrhundert. Im ehemaligen Kloster “Nossa Senhora da Assunção” aus dem 16. Jahrhundert gibt es seit Jahrzehnten ein archäologisches Museum, der Renaissance-Kreuzgang des ehemaligen Klosters ist ebenfalls sehenswert. Im “Museu Maritimo”, dem Schifffahrtsmuseum gibt es historische Schiffsmodelle zu sehen. Mehr über die Region erfahren die Besucher im “Museu Regional”, dort werden kunstgewerbliche Gegenstände sowie Trachten von der ganzen Algarve ausgestellt. Das Klima ist das ganze Jahr hindurch sehr mild. Im Sommer erreichen die Temperaturen selten mehr als 29 Grad Celsius, im Winter liegen sie tagsüber bei sechzehn Grad. Nachts fallen die Temperaturen im Winter kaum unter acht Grad.

Restaurants und Nachtleben

In Faro gibt es das Teatro Lethes sowie den Cineclub de Faro. Zudem verfügt Faro über viele Einkaufsmöglichkeiten, zahlreiche Restaurants sowie ein buntes Nachtleben. In den Restaurants können die einheimischen Spezialitäten probiert werden. Die Bewohner essen am liebsten Fisch und Schalentiere, zumal die Austernfarmen sowie die Muschelfarmen aus dem Gebiet des Ria Formosa die Krustentiere immer frisch anliefern. Auch Fleischgerichte vom Lamm, vom Huhn sowie vom schwarzen Schwein gehören zur regionalen Küche. Zu den typischen Gerichten zählt ebenso der Bacalhau, er wird in unterschiedlichen Zubereitungsarten mit Kabeljau und Stockfisch angeboten. Die Portugiesen essen zum Frühstück nur eine Kleinigkeit, da in Portugal sehr spät zu Abend gegessen wird.

Natürlich verfügt auch Faro über ein intensives sowie aktives Nachtleben. Nach dem Abendessen werden kleine Bars aufgesucht und gegen Mitternacht trifft sich die junge Generation in den bekannten Clubs oder Diskotheken der Stadt zum Tanzen und Feiern.