Urlaub in Madeira vom Feinsten

Madeira ist eine kleine Insel im Atlantischen Ozean, auf der etwa 235.000 Menschen leben. Die Temperaturen sind sommers wie winters angenehm und liegen durchschnittlich bei 25 beziehungsweise 19 Grad Celsius. Der Lorbeerwald Laurisilvas erstreckt sich etwa über ein Fünftel der Inselfläche. Die Region zwischen Santana und Porta da Cruz zählt zum UNESCO-Weltnaturerbe. Der Tourismus ist das Hauptgewerbe auf Madeira. 2005 besuchten insgesamt etwa eine Millionen Touristen die Insel, die auch beliebter Anlegeort für Kreuzfahrtschiffe ist.

Urlaub auf Madeira

Madeira ist vor allem für Wanderer und Aktiv-Urlauber eine gute Wahl. Schroffe Felslandschaften, tropische Feuchtgebiete, beeindruckende Wasserfälle und wunderschöne Orchideenwiesen machen die abwechslungsreiche Landschaft Madeiras aus. Auch im Gebirge, an der Küste entlang und durch die Levadas, künstlich angelegte Bewässerungskanäle, gibt es viele lohnenswerte Wanderungen. Niedliche Ortschaften mit strohgedeckten Bauernhäusern prägen das Bild der Insel. Eleganz- und Wellness-Freunde können die Sonne am Strand genießen und sich in eleganten Hotels verwöhnen lassen. Natur- und Wanderfreunde können die einzigartigen Landschaften der Insel hautnah erkunden. Auch Familien wird es auf der abwechslungsreichen Insel nie langweilig werden. Kurz: Madeira bietet aktive Entspannung pur.

Elegant, naturnah oder familienfreundlich

Im Nordwesten der Insel befindet sich das Hotel Moniz Sol, das einen atemberaubenden Blick auf das Meer und die schroffen Küstenfelsen bietet. Es liegt nur wenige Gehminuten vom Aquarium und den Meerwasserschwimmbädern in Porto Moniz entfernt.
Komfortable Gemütlichkeit findet erwartet Gäste des Hotels Pousada dos Vinhaticos. Heimelige Holzwände und kuschelige Betten lassen Blockhütten-Feeling aufkommen. Im Herzen der Insel auf 900 Metern Höhe gelegen, kommen besonders Wander- und Naturfreunde in dieser Unterkunft auf ihre Kosten.
Für Familien ist vor allem das Hotel Calheta Beach Resort zu empfehlen. Viele Restaurants, darunter eine Pizzeria, der große Pool mit Sonnenterrasse, Meerblick und die moderne Einrichtung lassen für Eltern und Kinder keine Wünsche offen. Das Hotel liegt im Südwesten der Insel an einem Sandstrand und 35 Kilometer entfernt von Funchal.
Wer Wert auf Eleganz und Design legt, ist im Hotel CS Madeira Atlantic Resort & Sea Spa genau richtig. Die komfortablen Zimmer sind in elegantem Schwarzweiß gehalten. Restaurants und Bars mit Live-Musik und ein großer Pool gehören ebenfalls zum Hotel. Das Zentrum Funchals ist nur etwa drei Kilometer entfernt, auch Einkaufsmöglichkeiten, Bars und Restaurants befinden sich in der direkten Umgebung.

Die Insel der Blumen

Viel zu entdecken gibt es in der Hauptstadt Funchal. Die engen Gassen und historischen Gebäude der Altstadt zeugen von der erfolgreichen Zeit der „Zuckerstadt“ im 15. und 16. Jahrhundert. Der „Mercado de Lavradores“ findet Montags bis Samstags in einer zweistöckigen Markthalle statt. Regionales Obst und Gemüse, frischer Fisch, Blumen und weitere Spezialitäten werden hier authentisch feilgeboten. In den zahlreichen Parks ist die weltweit bekannte Blütenpracht Madeiras, die Hauptattraktion der Insel, zu bestaunen, zum Beispiel im Stadtgarten und im Santa Catarina Park.
Oberhalb von Funchal, in Monte, werden die traditionellen Korbschlittenfahrten angeboten. Die Lenker tragen immer noch die originalen weißen Uniformen.
Im Süden der Insel befindet sich die zweithöchste Steilklippe der Welt, das 580 Meter hohe Cabo Girao, das übersetzt „Kap der Umkehr“ heißt. Hobbygeologen sollten unbedingt das Lavatunnelsystem im Nordern Madeiras erkunden, die „Grutas e Centro do Vulcanismo“