Die Skyline von Sydney

Die Hauptstadt des Bundesstaates New South Wales in Australien ist Sydney. Gegründet wurde die Stadt bereits im Jahr 1768, sie liegt am Pazifischen Ozean an der Ostküste Australiens. Mittelpunkt Sydneys ist der Hafen Port Jackson, er ist mit neunzehn Kilometer Länge sowie einer Größe von fünfzig Quadratkilometern der größte natürliche Hafen der Welt. Westlich und südlich des Hafens liegt das flache hügelige Cumberland Plain und im Norden des Hafens liegt das 200 Meter hohe Hornsby Plateau. Diverse Nationalparks liegen auf dem Stadtgebiet, zudem verfügt Sydney über siebzig Strände. Weltbekannt und nicht nur bei Surfern beliebt sind die beiden Strände Bondi Beach sowie Manly Beach.

Das “Sydney Opera House” ist das Wahrzeichen der Stadt, das markante Gebäude wurde von dem dänischen Architekten Jørn Utzon entworfen. Eröffnet wurde die Oper im Jahr 1973. Ein weiteres Wahrzeichen ist die Sydney Harbour Bridge, die im Jahr 1932 offiziell eröffnet wurde. Sie stellt die Hauptverbindung zwischen der Nord- sowie der Südküste über den Port Jackson dar. Sehenswert ist außerdem die Altstadt “The Rocks”, die sich an der Bucht “Sydney Cove” befindet. In der Nähe des Circular Quay liegt der große “Botanische Garten”. Zudem verfügt Sydney über zahlreiche Museen wie das “Australian Museum” sowie Kunstgalerien zum Beispiel die “Art Gallery of New South Wales”. Von der Besucherplattform des Sydney Towers gibt es guten Überblick über ganz Sydney.

Australien

Australien gehört bereits seit über vierzig Jahren zu den beliebtesten Urlaubszielen weltweit. Traumhafte Küstenlandschaften, einzigartige Naturlandschaften, Nationalparks sowie interessante Städte sorgen für einen abwechslungsreichen Urlaub. Trotz der langen Anreise verbringen viele Menschen gern einen Urlaub in Australien. Über drei Zeitzonen erstreckt sich der australische Kontinent. Ebenso verfügt Australien über unterschiedliche Klimazonen. Tropisches Klima herrscht im Norden, dann folgt eine subtropische Zone und im Süden von Australien ist das Klima gemäßigt. Mitten in Australien ist es sehr trocken, in den ariden oder semiariden Gebieten fallen weniger als 250 mm Niederschlag.

Da Australien über 50 Millionen Jahre von den anderen Kontinenten durch Ozeane getrennt war, hat sich eine große Artenvielfalt in der Flora und Fauna entwickelt. Australien verfügt über zahlreiche endemische Pflanzen und Tiere, und zwar sind über 80 Prozent der Flora und Fauna nur auf dem australischen Kontinent anzutreffen. Zudem verfügt Australien über einmalige Landschaftsformen, wie zum Beispiel im Zentrum Australiens die Felsformation Uluru oder im Nordosten im Korallenmeer das Great Barrier Reef. Während des Urlaubs können die Touristen also einzigartige Tiere wie beispielsweise den Koalabären sowie Pflanzen in den Nationalparks bewundern. Hotels in allen Kategorien gibt es in allen Städten beispielsweise in Sydney, Melbourne, Perth oder Adelaide sowie in den beliebten Urlaubsgebieten rund um die Städte Brisbane und Gold Coast.