Australien

Australien gehört bereits seit über vierzig Jahren zu den beliebtesten Urlaubszielen weltweit. Traumhafte Küstenlandschaften, einzigartige Naturlandschaften, Nationalparks sowie interessante Städte sorgen für einen abwechslungsreichen Urlaub. Trotz der langen Anreise verbringen viele Menschen gern einen Urlaub in Australien. Über drei Zeitzonen erstreckt sich der australische Kontinent. Ebenso verfügt Australien über unterschiedliche Klimazonen. Tropisches Klima herrscht im Norden, dann folgt eine subtropische Zone und im Süden von Australien ist das Klima gemäßigt. Mitten in Australien ist es sehr trocken, in den ariden oder semiariden Gebieten fallen weniger als 250 mm Niederschlag.

Da Australien über 50 Millionen Jahre von den anderen Kontinenten durch Ozeane getrennt war, hat sich eine große Artenvielfalt in der Flora und Fauna entwickelt. Australien verfügt über zahlreiche endemische Pflanzen und Tiere, und zwar sind über 80 Prozent der Flora und Fauna nur auf dem australischen Kontinent anzutreffen. Zudem verfügt Australien über einmalige Landschaftsformen, wie zum Beispiel im Zentrum Australiens die Felsformation Uluru oder im Nordosten im Korallenmeer das Great Barrier Reef. Während des Urlaubs können die Touristen also einzigartige Tiere wie beispielsweise den Koalabären sowie Pflanzen in den Nationalparks bewundern. Hotels in allen Kategorien gibt es in allen Städten beispielsweise in Sydney, Melbourne, Perth oder Adelaide sowie in den beliebten Urlaubsgebieten rund um die Städte Brisbane und Gold Coast.

Brisbane, Ausgangspunkt für Fahrten zum Great Barrier Reef

Brisbane liegt im Nordosten Australiens am Brisbane River sowie dessen Mündung in das Korallenmeer, einem Nebenmeer des Pazifischen Ozeans. Außerdem ist Brisbane die Hauptstadt des Bundeslandes Queensland. Gegründet wurde die Stadt im Jahr 1823 von John Oxley, als er auf der Suche nach einer neuen Strafkolonie war. Allerdings wurde die Strafkolonie bereits 1842 wieder aufgelöst. Der Brisbane River schlängelt sich durch die Stadt bis hin zu den Vororten und sorgt manchmal für Überschwemmungen. Die Stadt liegt aber in einem hügeligen Gelände und erreicht Höhen bis zu 300 Meter. Das Klima in Brisbane ist subtropisch, die Sommer sind warm und schwül, die Winter sind mild und trocken.

Hauptsächlich stehen Einfamilienhäuser in Brisbane, erst Ende 1950 wurden erste Appartmentblocks gebaut und markante Wolkenkratzer kamen in den letzten Jahren wie zum Beispiel der “Aurora Tower” mit einer Höhe von 207 Metern hinzu. Von dem Turm der City Hall kann sich der Besucher einen Überblick über die Stadt verschaffen. Interessant für die Touristen ist eine Raddampferfahrt auf dem Brisbane River zum Naturpark “Lone Pine Sanctuary”. Gern werden auch Bootsfahrten zu den vorgelagerten Inseln Moreton, Stradbroke sowie North Stradbroke unternommen. Fast die ganze Fläche der Insel Moreton ist ein Nationalpark, hier befindet sich der Mount Tempest, es ist mit 278 Metern die höchste Sanddüne der Welt.