Italien als Urlaubsort

Zahlreiche deutsche Urlauber zieht es nach Italien. Unser sonniger Nachbar im Süden lockt mit allerlei Vorzügen, zu denen erst einmal eine relativ große Nähe zu Deutschland und das warme Klima gehören. Auch die Nähe zum Meer, die in Italien beinahe überall gegeben ist, begeistert insbesondere Süddeutsche. Strand und Wassersport warten und das stiefelartig geformte Land bietet auch Wanderern alles, was ihr Herz begehrt.
Besonders bekannt ist Italien natürlich für seinen Kultureichtum, dem kein Urlauber entkommen kann. Alle, die nach Italien reisen, werden mindestens eine der wunderschönen italienischen Städte passieren und das dolce vita dort genießen.

Günstig übernachten in Rom

Eine günstige Übernachtung findet der Tourist insbesondere in Italiens Hauptstadt Rom. Die Ruinen des Kolosseums warten und viele enge Gässchen bieten zahlreiche malerische Restaurants und typisch italienische Cafés. Die Lage Roms ist recht zentral innerhalb Italiens, sodass die Anreise von Deutschland aus nicht allzu viel Zeit in Anspruch nimmt. Auch der majestätische Petersdom von Rom will natürlich bewundert werden und nicht zu vergessen ist der Vatikan, der kleine Staat mitten in Rom. Mit ein wenig Glück bekommen Urlauber hier mit, wie der Papst ein öffentliches Gebet spricht.

Günstig übernachten im all inclusive Hotel an der Küste

Ebenfalls entlang der Küste Italiens finden sich viele günstige Hotels, die einen idealen Ausgangspunkt zum Wandern, Sonnen und Wassersport Treiben bieten. Viele Touristen schwören auf die sogenannten all inclusive Hotels, die den Besucher rund um die Uhr verwöhnen und sich um sämtliche Bedürfnisse kümmern. Reichhaltiges Essen, privater Strand und ein abwechslungsreiches Tagesprogramm mit vielen Ausflügen werden den Italien-Freunden geboten.

Die Sehenswürdigkeiten Italiens

Nicht verpassen darf man Venedig, die vielleicht schönste Stadt der Welt. Sie eignet sich vor allem für romantische Ferien. Die verwinkelten Gassen und die allgegenwärtigen Kanäle bieten auch bei dem heutigen Besucherandrang der Lagunenstadt genug versteckte Örtchen und die Sehenswürdigkeiten sind atemberaubend. Den Markusdom muss jeder im Leben einmal gesehen haben und auch die Rialto-Brücke gehört zu Italiens Highlights. Von Venedig aus lassen sich mit dem Boot viele kleine Inseln erkunden, die jeweils ihren ganz eigenen Charakter haben. So ist der Lido eine elegante Badeinsel, auf Murano arbeiten die Glasbläserkünstler und Burano verkauft hauchzarte Spitzen.
Die größeren Inseln Italiens wie Sizilien und Sardinien eignen sich besonders gut für einen Familienurlaub. Billige Hotels reihen sich aneinander und versprechen entspannte Ferien. Vielfältige Freizeitangebote von Kultur über Wassersport hin zu Strand und besonderen Erlebnissen wie der Besichtigung des Vulkans Etna bieten für jeden das Richtige.
Auch die etwas kleineren und wenig bekannten Liparischen Inseln, die sich westlich von Sizilien befinden, verfügen über viele günstige Unterkünfte für Touristen. Hier lässt sich das italienische Leben in seiner wahren Form erleben und Besucher können bei Nacht den noch aktiven Vulkan Stromboli besteigen und sich über die leuchtende Lava freuen, oder bei Tag in einem Schlammbad abschalten.
Zu den Höhepunkten Italiens gehört natürlich auch die Toskana, jene berühmte Landschaft, die bereits Goethe zu Meisterwerken inspirierte. Eine billige Unterkunft ist auch hier schnell gefunden und es gibt viele private Familien, die Touristen in ihren Häusern aufnehmen und verwöhnen.