Sehenswürdigkeiten in Neapel

Die drittgrößte italienische Stadt, Neapel, von Einheimischen auch Napoli genannt, befindet sich sozusagen am Schienbein Italiens und bietet sich dank der wunderschönen Lage am Meer bestens für einen Urlaub an.
Auch die Altstadt ist atemberaubend und wurde von der UNESCO sogar zum Weltkulturerbe erklärt. Die vielen kleinen Gassen und unterschiedlichsten Kirchtürme werden Jeden begeistern und romantische Cafés locken an allen Ecken.
Natürlich ist auch das italienische Essen in Neapel mindestens so gut wie sein Ruf. Gerade für Pizza ist Neapel weltberühmt, da die runde Speise angeblich in der Stadt erfunden wurde, weshalb es unerlässlich ist, mindestens einmal von den Napolitaner Pizzen zu kosten.
Besonders spannend sind die Katakomben von Neapel, die sich viele Kilometer weit unter der Stadt erstrecken. Der oft ein wenig gruselige Besuch ist ein Highlight gerade für Familien mit Kindern.
Neben zahlreichen Museen und Denkmälern sollte auch der Dom San Gennaro von Neapel besichtigt werden, der ein wahres Meisterwerk der Architektur darstellt.
Wer die Stadt zur Weihnachtszeit besucht, sollte sich die traditionellen Weihnachtskrippen anschauen, die ab der Adventszeit in jeder Straße Neapels aufgestellt werden und sehr kreativ gestaltet sind.
Fußballfans sei es empfohlen, zur italienischen Bundesliga in die Stadt zu fahren, um mitten im Ballfieber zu sein und gemeinsam mit den Italienern zu hoffen und zu feiern.

Hotels in Neapel

Neapel bietet mit einer Größe von beinahe einer Million Einwohnern eine sehr vielfältige Hotellandschaft an, zu der neben zahlreichen sehr edlen Hotels auch eher einfache und gemütliche Pensionen gehören.
Da die Stadt auch wirtschaftlich sehr wichtig für Italien ist, finden häufig Messen in Neapel statt. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich vor der Buchung eines Urlaubs in Neapel einmal über die Stoßzeiten solcher Businessevents zu informieren, um Überfüllung zu vermeiden.
Zu den beliebten Hoteladressen in Neapel zählt unter anderem das Holiday Inn.

In den Gassen der Stadt finden sich zahlreiche kleine Hotels, in denen es sich oft auch sehr gut speisen lässt. Familien mit Kindern werden hier von den kinderfreundlichen Italienern besonders gern empfangen und können sich auf Geheimtipps freuen.
Nahe der Stadt befindet sich übrigens der Vulkan Vesuv, der zum Programm für die Tagesausflüge gehören sollte. Mit etwas Glück lässt sich vom Hotelzimmer aus die Spitze des aufregenden Wahrzeichens von Italien erkennen.
Andere Hotelfenster bieten einen Blick auf die Burg von Neapel, die Borgo Marinaro, die ebenfalls eine sehr schöne Aussicht bietet.
Besonders attraktiv sind die Hotels in der Nähe des Meeres.