Urlaub in Paris

Paris, die Stadt der Liebe, sollte von jedem mindestens einmal im Leben besucht werden. Kaum eine Stadt der Welt ist so legendär und bekannt. Der Eiffelturm ist oft ein Zeichen für ganz Europa und ein Besuch auf der Stahlkonstruktion, die in ihren Höhen ein romantisches Restaurant beherbergt, lohnt sich schon allein wegen des wundervollen Ausblicks über die Stadt.
Die Seine schlängelt sich durch Paris und sorgt selbst an heißen Sommertagen für schöne Erfrischung. Entlang des Flusses finden sich zahlreiche prachtvolle Boulevards und eine unüberschaubare Menge an einladenden Cafés.
Ein Muss für Touristen ist natürlich der Louvre, in dem die Mona Lisa und auch viele andere berühmte Bilder besichtigt werden können.
Die Kirche Sacre Coeur thront majestätisch inmitten von Paris und auch das Künstlerviertel Montmartre sollte auf der Agenda stehen, da dieses ganz urtypisches französisches Leben zeigt.
Empfehlenswert ist übrigens eine Tour mit dem Fahrrad. Viele fahrbare Untersätze können in der Stadt tageweise gemietet werden und bieten eine sehr interessante Art, Paris zu erkunden.
Wer sich vom Trubel der Stadt erholen möchte, kann einen entspannten Ausflug nach Versailles mit seinem geschichtsträchtigen Schloss unternehmen. Auch das Dorf, in dem der Künstler Monet gelebt und gearbeitet hat, kann besucht werden und vor allem der berühmte Garten des Malers ist eine Sehenswürdigkeit.

Paris ist ein überaus beliebtes Reiseziel und wird jährlich von unzähligen Millionen Urlaubern und Geschäftsleuten besucht. Daher benötigt die Stadt mehrere Flughäfen. Neben den drei großen Airports, die hier vorgestellt werden, gibt es in Paris auch den Flughafen Le Bourget, der vor allem dem Geschäftsverkehr dient. Dort finden oft interessante Flugshows statt.

Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle

Dies ist der größte und bekannteste Flughafen von Paris. Er befindet sich im Nordosten der Stadt. Vor allem die Air France benutzt den Charles-de-Gaulle, aber auch viele andere Flüge aus Deutschland und anderen Ländern kommen dort an.
Nach London-Heathrow ist dieser Pariser Flughafen der größte Europas.
Sowohl der Transfer innerhalb des Flughafens als auch vom Flughafen in die Pariser Innenstadt ist äußerst gut organisiert. Kostenlose Shuttlebusse fahren zwischen den einzelnen Terminals und wer gern in das Zentrum von Paris möchte, kann einen der vielen Linienbusse, die alle paar Minuten fahren, nutzen. Auch die S-Bahn, RER genannt, hält am Flughafen Charles-de-Gaulle.
Wer die 26 Kilometer besonders schnell überwinden möchte, kann die französische Hochgeschwindigkeitsbahn, den TGV, nutzen.

Flughafen Paris-Orly

Orly ist ein wenig kleiner als Charles-de-Gaulle, aber ebenfalls sehr wichtig. Der im Süden von Paris liegende Flughafen fertigt im Jahr etwa 25 Millionen Passagiere ab.
Bis zur Pariser Innenstadt sind es nur wenige Kilometer, je nach Rechnung etwa sieben bis neun. Diese Distanz ist natürlich besonders schnell überwunden, was den Flughafen so komfortabel macht.
Das beliebteste Transfermittel ist der Orlyval, ein automatischer Zug, der zwischen den Terminals verkehrt und auch bis zum Bahnhof Antony fährt.
In Orly gibt es zudem ebenfalls eine Anbindung an das RER-Netz sowie zahlreiche Busse.

Flughafen Paris-Beauvais

Dieser Flughafen ist sehr viel kleiner, pro Jahr verkehren hier etwa zwei Millionen Reisende. Vor allem Billigfluggesellschaften nutzen den nördlich von Paris gelegenen Flughafen, der mit 84 Kilometern recht weit von Paris entfernt ist. Es fahren Busse.