Ein spanischer Traum im Atlantik

Mit einem leckeren Cocktail in der Hand am Strand liegen und in den Ohren das seichte Rauschen des Meeres hören. So gestaltet sich für viele Deutsche das perfekte Urlaubsszenario.
Wer sich zusätzlich noch für bunte Shopping Malls und ein pulsierendes Nachtleben begeistern kann, der ist auf der Urlaubinsel Gran Canaria genau richtig.

Ein spanischer Traum

Die zuvor genannten Merkmale sind jedoch nicht der einzige Grund, welcher einen Besuch der spanischen Insel absolut empfehlenswert macht.
Gran Canaria ist eine von fünf kleinen Inseln, welche zusammen als „Kanaren“ bezeichnet werden.
Sie ist mitten im Atlantik, westlich der marokkanischen Küste gelegen.
Jährlich reisen 2,8 Millionen Touristen zu dieser kanarischen Insel. Grund dafür sind die ganzjährig sommerlichen Temperaturen. Selten zeigt das Thermometer weniger als 20 Grad an.
So kann der Urlauber sich nicht nur den Sommer auf Gran Canaria versüßen, sondern auch dem kalten Winter in Deutschland entfliehen.
Mit einem Durchmesser von rund 50 Kilometern reicht es zwar nicht für den Titel der „größten kanarischen Insel“, jedoch zählt ein sorgenfreier All Inclusive Urlaub auf Gran Canaria zu den beliebtesten Varianten, um eine erholsame Zeit zu erleben.

Beliebte Reiseorte der Insel

Im Süden der Insel befinden sich die gefragten Touristenorte Maspalomas und Playa del Ingels.
Beide Orte sind durch eine atemberaubende Dünenlandschaft verbunden, in welcher einsame Spaziergänge, abenteuerliche Kamelritte sowie sonstige sportliche Aktivitäten stattfinden.
Während der Anblick Maspalomas durch kleine Bungalowanlagen geprägt ist, tobt in Playa del Ingles tagtäglich der Bär. Das Angebot an Hotels der unterschiedlichsten Sternekategorien ist riesig. Von preiswerten 2-Sterne Hotels bis hin zu komfortablen Hotels der Extraklasse, wird in diesem Urlaubsort jeder Tourist einen Urlaub nach seinen Vorstellungen und entsprechend der Größe seines Geldbeutels verbringen können.
Wer jedoch gesteigerten Wert darauf legt, dass der Urlaub durch Ruhe und Einsamkeit gekennzeichnet ist, der sollte sich gründlich überlegen, ob das All Inclusive Angebot dieser Insel das richtige für ihn ist. Denn hier reiht sich ein Hotel an das nächste. Auch das bekannte „Bettenburgen-Phänomen“ findet sich hier wieder. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, ein Hotel mit Halbpension als Verpflegung zu buchen, jedoch geht der Trend eindeutig zum All Inclusive. Was für den einen zum echten Nachteil wird, stellt sich für die anderen als Vorteil dar. Durch das beinahe unendliche Kontingent an Betten in diesen Urlaubsorten, freuen sich die Urlauber jedes Jahr über günstige Pauschalreisen sowie einen preiswerten Last Minute Urlaub.

Flughafen Gran Canaria

Auf der kanarischen Insel Gran Canaria, die zu Spanien gehört, gibt es einen großen Flughafen, der alle Touristen befördert und auch als Basis für die spanische Luftwaffe fungiert.
Jährlich werden beinahe 10 Millionen Passagiere in dem Airport abgefertigt, der sich im Osten der Insel befindet und einen guten Ausgangspunkt dafür bietet, die großen Touristenorte wie etwa Playa del Inglés oder San Agustin zu erreichen.

Flughafentransfer Gran Canaria

Die Inselhauptstadt Las Palmas de Gran Canaria ist vom Flughafen dank der Entfernung von 18 Kilometern in einer halben Stunde gut zu erreichen.
Viele Touristen entscheiden sich dafür, bei einem der zahlreichen Mietwagenanbieter ein Auto auszuleihen, was sich für die Erkundung der Insel bestens anbietet.
Aber es gibt auch Busshuttles vom Flughafen Gran Canaria aus, die alle großen Orte der Insel anfahren und in vielen Fällen sogar an einzelnen Hotels halten.
Weiterhin lassen sich natürlich Taxis anmieten und auch Sammeltaxis in Form kleiner Busse sind zu empfehlen. Bei beiden Verkehrsmitteln ist es wichtig, vor der Abfahrt einen festen Preis zu verhandeln.
Übrigens wird der Flughafen von Einheimischen Aeropuerto de Gando genannt.