Das Hotel Regina als perfekte Unterkunft für ein ausgedehntes Kulturprogramm
Die kreisfreie Stadt Würzburg gehört zu den beliebtesten Reisezielen im Bundesland Bayern. Deshalb können sich die Hotelbesitzer keinesfalls über einen Besuchermangel beschweren. Gegenüber vom Bahnhof befindet sich das 3-Sterne-Hotel Regina, das insbesondere von Touristen gebucht wird, die mit dem Zug anreisen. Autos können im Parkhaus des Bahnhofs abgestellt werden. Die geringe Entfernung zur Residenz ist mit Sicherheit ein Grund für die Beliebtheit dieser Einrichtung, die ein chinesisches Restaurant in ihren Räumlichkeiten untergebracht hat. Wer die landestypische Küche Frankens genießen möchte, sollte seine Mahlzeiten in den Gasthäusern in der Nähe des Hotels einnehmen.

Arbeit und Freizeit im Novotel Hotel

Im Zentrum der faszinierenden Barockstadt befindet sich das Novotel Hotel, welches in die 4-Sterne-Kategorie eingeordnet wurde. Geschäftsleute schätzen die multifunktionalen Besprechungszimmer, die über eine hervorragende technische Ausstattung verfügen. Gäste mit einer Vorliebe für Anwendungen im Bereich Wellness kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Sie schwitzen in der Sauna und gönnen sich anschließend eine Erfrischung im Pool. Der Fitnessraum bietet den Urlaubern diverse Möglichkeiten, um sich sportlich zu betätigen. Außerdem können Touristen gegen Entrichtung einer zusätzlichen Gebühr das Solarium oder eine Massage in Anspruch nehmen.

Würzburgs Attraktionen ziehen die Menschen in ihren Bann

Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Würzburg ist die Residenz, die als Wahrzeichen der Stadt betrachtet wird. Zusammen mit dem Residenzplatz und dem Hofgarten gehört sie seit 1981 zur Liste der UNESCO-Weltkulturerbe. Ein anderes Wahrzeichen ist die Festung Marienberg, die auf einer Höhe außerhalb der Stadt liegt. In der Festung befinden sich mittlerweile zwei Museen. Das Mainfränkische Museum stellt interessante Werke aus verschiedenen Bereichen der Kunst aus, während die Ausstellungen im Fürstenbaumuseum mit der Geschichte Würzburgs zusammenhängen. Eine der bekanntesten Kirchen der Stadt ist die Wallfahrtskirche mit dem Namen Mariä Heimsuchung, die im Volksmund häufig als Käppele bezeichnet wird. Erreichbar ist sie über eine Treppe mit 256 Stufen. Nach dem Aufstieg werden die Besucher mit einer traumhaften Aussicht auf Würzburg belohnt.

Weitere Informationen über den unterfränkischen Verwaltungssitz

Mit mehr als 133.000 Einwohnern ist Würzburg die fünftgrößte Stadt im Bundesland. Reisende sollten allerdings vorsichtig sein und die Einheimischen niemals als Bayern bezeichnen, weil die Franken großen Wert auf Eigenständigkeit legen. Das Angebot an Veranstaltungen ist groß und sehr vielseitig, so dass es mit Sicherheit nicht langweilig wird. In den vergangenen Jahren konnten sich Festivals wie z. B. Hammer of Doom oder Metal Assault, welche von Oliver Weinsheimer aus Biebelried auf die Beine gestellt wurden, als dauerhafte Events in der Posthalle etablieren.