Lage der Stadt Mannheim

Die baden-württembergische Industriestadt Mannheim ist bekannt dafür, dass sie im sogenannten Dreiländereck Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg liegt. Dieses Dreiländereck ist auch als Metropolregion Rhein-Neckar bekannt, deren wirtschaftliches und kulturelles Zentrum Mannheim bildet.
Die Stadt liegt nur eine Autostunde von den großen Städten Frankfurt am Main und Stuttgart entfernt und die historische Altstadt Heidelbergs kann einfach mit dem örtlichen Nahverkehr erreicht werden.

Bedeutung als Wirtschafts- und Kulturstandort

In Mannheim befinden sich Standorte einiger der größten deutschen Unternehmen und findet alljährlich Ende April die größte regionale Verbrauchermesse Deutschlands, der Maimarkt, statt. Dieser ist für Einheimische wie Touristen gleichermaßen einen Besuch wert, denn hier werden Produktneuheiten vorgestellt und können zahlreiche Waren zu günstigen Preisen erworben werden.

Das Nationaltheater Mannheim wurde bereits im 18. Jahrhundert berühmt, als Schillers „Die Räuber“ hier Premiere feierte. Noch heute finden hier oder im benachbarten Rosengarten beliebte Schauspiele, Opern und internationale Gastspiele statt.
Bekannt und von den Einwohnern scherzhaft „UFO“ genannt ist auch die SAP-Arena Mannheim, die Heimat der Rhein-Neckar-Löwen und der Mannheimer Adler. Auch hier finden Auftritte weltbekannter Künstler statt.

Weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist auch die “Lange Nacht der Museen“, die zwei Mal im Jahr von den Nachbarstädten Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen veranstaltet wird. Über mehrere Stunden können Besucher die örtlichen Museen und deren Sonderaktionen besichtigen, auch Restaurants und Galerien beteiligen sich.
Zu den bekannten Museen gehören das Technoseum, das die Industriegeschichte Deutschlands zeigt, und die vielseitigen Reiss-Engelhorn-Museen.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Mannheim

Einen Besuch wert ist die Mannheimer Innenstadt mit ihrem Wasserturm – Touristen sollten jedoch darauf achten, sich nicht zu verlaufen. Denn in der Quadratestadt gibt es keine Straßennamen, man orientiert sich anhand eines Schachbrettmusters von den Quadraten A1 bis U6. Verwirrend kommt hinzu, dass die Innenstadt in Einbahnstraßen unterteilt ist.

Hübsch sind auch die Stadtparks Herzogenriedpark und Luisenpark. Letzterer befindet sich am Mannheimer Fernmeldeturm, über dessen knapp 120 Meter hoher Aussichtsplattform ein hervorragendes Drehrestaurant mit gastronomischen Highlights aufwartet.

Hotels in Mannheim

In der Innenstadt und direkter Hauptbahnhofnähe befinden sich luxuriöse Viersternehotels, darunter das Maritim und das Dorint Mannheim. Beide sind bei Prominenten, die in Mannheim übernachten müssen, sehr beliebt, können jedoch aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnisses nur wenige andere Kunden überzeugen.

Bei alten und jungen Gästen und Familien gleichermaßen beliebt ist das Hotel Garni Youngstar am Stadtrand, das mit drei Sternen ausgezeichnet wurde. Wer hier übernachten möchte, sollte sich jedoch auf, je nach Verkehrsmittel, zwanzig bis dreißig Minuten Fahrzeit in die Innenstadt einstellen.