Entspannen in Lindau am Bodensee

Die Stadt Lindau liegt am östlichen Ufer des Bodensees im Dreiländereck Deutschland–Österreich–Schweiz. Die historische Altstadt Lindaus liegt inmitten des Bodensees, die über eine Straßenbrücke und per Eisenbahn mit dem Festland verbunden ist.
Ebenfalls zum Stadtgebiet gehören die künstlich angelegte Insel Hoy und zwei Bodenseefelsen, die sogenannten Hexensteine.
Lindau hat einen 10km langen Bodenseeanteil, der bis an die Nachbarlandsgrenzen verläuft, wobei das Strandbad Eichwald die einzige Bademöglichkeit darstellt.
Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Lindau sind
Das Münster Unserer Lieben Frau, dessen Geschichte bis in das Jahr 810 zurückreicht und deren Glockenspiel als weltberühmt beschrieben wird.
Der Hafen, begrenzt vom neuen Leuchtturm von 1856 auf der Westseite und vom Bayrischen Löwen auf der Ostseite.
Das Alte Rathaus mit seiner üppig historisierten Südfront und
der Pilzkiosk, ein für die 1950er Jahre typisches Kioskgebäude in Form eines Fliegenpilzes, von dem nur noch sieben in Betrieb sind.

Lindauer Hotels laden zum Verweilen ein

Auf der Insel Lindau finden sich zehn Hotels, so dass der Gast, der das besondere Flair der historischen Altstadt sucht, hier fündig wird. Es sind zu Fuß von der Insel nur ungefähr 15 Minuten weg ans Festland, so dass eine Unterkunft auf der Insel durchaus auch für Urlauber, die ohne Auto anreisen, im Bereich des Möglichen liegt. Zu beachten ist jedoch, dass die Inselhotels allesamt Unterkünfte in der gehobenen Preisklasse anbieten.
Lindau ist durch die wunderschöne Lage grundsätzlich kein Ferienziel, an dem man sehr günstige Hotels erwarten sollte, aber für sein Geld bekommt man hier eine wunderschöne Lage und oftmals eine noch schönere Sicht auf den Bodensee geboten.
Für einen Wohlfühlurlaub ist vor Allem das Hotel Restaurant Villino zu empfehlen, das nicht nur eine perfekte Lage, sondern auch einen romantischen Garten und ein von Michelin und dem Gaude Millau ausgezeichnetes Restaurant aufweist.