Aufenthalt in Bremen

Bremen ist die zehntgrößte Stadt Deutschlands und hat weit mehr zu bieten als das Märchen über die Bremer Stadtmusikanten, wobei deren Denkmal natürlich zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört.
Besonders schön ist das Weserufer, an dem sich viele Grünflächen und Cafés befinden. Hier lässt es sich herrlich flanieren und Menschen beobachten. Auch kann eine Fahrt mit dem Tret- oder Ruderboot die ganze Familie begeistern.
Für Kulturinteressierte bietet Bremen eine Vielzahl an Museen, Ausstellungen und Theatern, die stets eine sehenswerte Ausstellung oder Vorführung bieten.
Weiterhin sollte die Bremer Altstadt besucht werden, die gut erhalten ist und viele kleine Boutiquen beherbergt. Zudem finden sich zahlreiche Kirchen von großem Interesse.
Der Kern der Altstadt ist das Schnoorviertel, in dem sich viele Häuser befinden, die drei oder gar vier Jahrhunderte alt sind.

Hotels in Bremen

Bremen hat über eine halbe Million Einwohner, zu denen oft auch die Bewohner der nahegelegenen Stadt Bremerhaven dazugezählt werden.
Daher verwundert es nicht, dass die Auswahl an Hotels, Jugendherbergen und anderen Unterkünften in Bremen sehr groß ist.
Dabei ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Wer gern in der Altstadt, zum Beispiel mit Blick auf die berühmte mittelalterliche Statue, den „Roland“, wohnen möchte, sollte ein etwas höheres Budget einplanen, da diese Zimmer natürlich begehrt sind.
Das Bremer Nahverkehrsnetz ist allerdings äußerst gut ausgebaut, sodass auch von weiter entfernten Stadtteilen der Weg in die Innenstadt und zu den für Touristen interessanten Attraktionen nie sehr weit ist.
Besonders ruhig wohnt es sich an einem der Bremer Parks, sehr schön zum Beispiel am Bürgerpark.


Wer ganz viel Wert auf Luxus legt, sollte sich im Bremer Hilton Hotel einquartieren, dessen Angestellte den Gästen jeden Wunsch von den Lippen ablesen.
Aber auch elegante Designer-Hotels und und persönlich angehauchte kleine Pensionen finden sich in Bremen und an jeder Rezeption werden die Reisenden beraten.