Nürnberg: Ein Highlight nicht nur für den Gaumen!

Nürnberg ist die zweitgrößte Stadt Bayerns und bekannt für ihren Christkindlesmarkt, der erstmals im Jahre 1628 dokumentiert wurde, die Nürnberger Rostbratwurst und natürlich Lebkuchen. Der Nürnberger Lebkuchen wurde schon 1487 von Kaiser Friedrich III. an die Nürnberger Kinder verschenkt, was dem Besucher einen ersten Hinweis darauf gibt, dass Nürnberg auf eine lange Geschichte zurückblicken kann.
Wichtig ist Nürnberg auch aufgrund ihrer Rolle während der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft und die folgenden Prozesse gegen Kriegsverbrecher. Die Stadt fühlt sich heute verpflichtet, einen aktiven Beitrag zum Frieden und zur Verwirklichung der Menschenrechte zu leisten und gründete die Straße der Menschenrechte, die als Mahnmal für die Menschenwürde steht, und ein Dokumentationszentrum über den Nationalsozialismus in Nürnberg.
Die Nürnberger Altstadt gilt als besonders sehenswert, da sie nach dem zweiten Weltkrieg vollständig in alter Pracht aufgebaut wurde und die Nürnberger Burg, die vermutlich im 10. Jahrhundert entstand, noch heute über die Stadt wacht und zu den geschichtlich und baukünstlerisch wichtigsten Wehranlagen in Europa gezählt wird.
Nicht nur an Regentagen besichtigen sollte man das Spielzeugmuseum Nürnberg, das die Geschichte der Spielsachen von der Antike bis heute in zahlreichen Exponaten illustriert und als eines der wichtigsten Spielzeugmuseen der Welt gilt.

Mietwagen in Nürnberg

Da sich die Stadt gut zu Fuß und mit den Bussen und Bahnen des Nahverkehrs erkunden lässt, insbesondere wenn man nur die wunderschöne Altstadt genießen will, wird ein Mietwagen nur von den Besuchern benötigt, die einen Trip in die Nachbarstädte, zur 80km entfernten Quelle des Flusses Pegnitz oder in den schönen Nürnberger Reichswald unternehmen wollen.
Wer aber einen Mietwagen sucht, der findet in Nürnberg und auch am Nürnberger Flughafen Filialen aller großen, in Deutschland ansässigen, Unternehmen, so dass es kein Problem darstellt, auch kurzfristig ein Fahrzeug jeder Klasse zu bekommen. Da die Auswahl bei einer spontanen Buchung jedoch eingeschränkt sein könnte und viele Anbieter Frühbucherrabatte anbieten, empfiehlt sich die Vorabbuchung über einen Reiseveranstalter oder im Internet. Auch eine Anfrage an der Hotelrezeption kann hilfreich sein, oftmals kennt man dort Mietwagenfilialen in der Nähe oder arbeitet sogar mit einem ansässigen Unternehmen zusammen.
Wer eine ortsansässige Mietwagenfirma mit fränkischen Charme und guten Preisen sucht, der findet die Forster Autovermietung im Industriegebiet neben Siemens. Hier gibt man seinen Kunden gerne auch Tipps zur Stadtbesichtigung, guten Restaurants und lohnenswerten Zielen außerhalb der Stadt mit auf den Weg. Leider ist die Mietwagenflotte bei Forster etwas eingeschränkt, eine rechtzeitige Buchung daher unabdingbar.