Die japanische Metropole Tokio ist definitiv einen Besuch wert. Touristen werden sich schnell in die aufregende, laute und bunte Stadt verlieben, die viele westliche Züge hat, aber doch unverkennbar asiatisch geprägt ist. Tokio selber hat neun Millionen Einwohner und gemeinsam mit der nahe gelegenen Stadt Yokohama, die zur Metropolregion gehört, bildet Tokio mit weit über 30 Millionen Menschen die größte Metropolgegend der Welt. Ob die neuesten Technologien in Akihabara, extravagante Mode in Harajuku, Restaurants aller Art in Shinjuku oder die Bar und Clubszene in Roppongi – Die Stadtteile in Tokio bieten etwas für jeden Geschmack und warten darauf entdeckt zu werden.

Hauptsaison Reisebudget Kulturangebote Nachtleben Typisches Gericht Typisches Getränk
April – September

€€

*** ** Sushi / Soba / Tempura

Pfirsichtee

Sehenswürdigkeiten

Es versteht sich von selber, dass die Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants und Aktivitäten unüberschaubar ist, aber das Gute daran ist, dass garantiert jeder etwas finden wird, das ihn – oder sie – begeistert. Zu den Hauptsehenswürdigkeiten von Tokio gehört unter anderem der Tokio Tower, das Wahrzeichen der Stadt, das dem Eiffelturm ein wenig ähnelt. Auch der Opera City Tower muss besichtigt und erklommen werden. In ihm befindet sich das Nationaltheater und natürlich die Oper Tokios, wo viele sehenswerte Events stattfinden.

Im historischen Stadtzentrum befindet sich mit dem Kokyo der Kaiserpalast der Stadt, ebenfalls ein Muss, denn schließlich ist Japan das einzige noch existierende Kaiserreich der Welt. Wer sich zwischen dem ganzen Grau nach einem grünen Fleckchen sehnt, muss in Tokio nicht lange suchen, denn es gibt über hundert Parks und Tempel in der Stadt. Empfehlenswert ist zum Beispiel der Ueno-Park oder der Meiji-Tempel. Übrigens sollte neben dem Nationalmuseum auch unbedingt ein Sumo-Wettkampf besucht werden.


Unterkunft

Es verwundert nicht, dass die Auswahl an Hotels in Tokio schier unendlich ist. Dabei gibt es besonders viele Luxushotels, wobei auch jeder Backpacker ein Hostel finden wird. Um die Frühlingszeit ist es in Japan besonders schön, da dann die traditionelle Kirschblüte mit all ihren Zeremonien und Festen stattfindet. Ein Hotelzimmer für diese Zeit sollte rechtzeitig gebucht werden, wobei sich die Planung lohnen wird. In Tokio ist einer der Höhepunkte der Feierlichkeiten und jeder Park erstrahlt in einem rosa Traum.

Jeder Tourist in Tokio sollte mindestens einmal in einem noblen Hotel wie etwa dem Tokyo Imperial Hotel Tee trinken. Ähnlich wie in Großbritannien gibt es eine komplette Zeremonie rund um das Heißgetränk. Seit dem Film „Lost in Translation“ ist das Park Hyatt Hotel in Tokio weltberühmt, das mit westlichen Standards lockt und die Möglichkeit bietet, Drehorte des Filmes zu entdecken. Da der Nahverkehr in Tokio, insbesondere das U-Bahn-Netz, sehr gut ausgebaut ist, muss die Lage des Hotels nicht der ausschlaggebende Punkt bei der Buchung sein.